Schadenersatzkasse des Verbandes Schweizerischer Philatelistenvereine Genossenschaft

Die Genossenschaft Schadenersatzkasse
Nur wenigen Sammlern dürfte bekannt sein, dass die Delegiertenversammlung des Verbandes der Schweizerischen Philatelistenvereine 1933 in Fribourg beschlossen hatte, eine Kasse zur Deckung von Schäden aus Rundsendungen zu schaffen. Diese nahm per 1. Januar 1934 ihre Tätigkeit auf. Im Falle eines finanziellen Fiaskos der Kasse, die auch zur Deckung der Prüferhaftpflicht diente, hätte der VSPhV mit seinem ganzen Vermögen gehaftet. An der Delegiertenversammlung 1978 wurde daher beschlossen, die Kasse in die Form einer juristisch selbständigen Genossenschaft zu kleiden. Die Gründungsversammlung fand gleich im Anschluss an die Delegiertenversammlung statt.
Der Rundsendeverkehr hat in den letzten Jahren stark an Bedeutung verloren und die Zahl der Genossenschafter, d.h. der an der Genossenschaft Schadenersatzkasse des Verbandes Schweizerischer Philatelistenvereine (wie der Handelsregistereintrag lautet) beteiligten Vereine, ist stetig zurückgegangen. Heute sind noch 107 Vereine Mitglieder der Genossenschaft. Viele davon betreiben keinen Rundsendedienst mehr, und an der Generalversammlung 2014 waren nur 15 Genossenschafter vertreten. Wurden für das Jahr 2000 noch Prämienzahlungen von 5‘000 CHF budgetiert, gingen im Jahr 2014 nur noch 2208.05 CHF an Prämien ein. Da allerdings in diesen Jahren auch das Risiko und die Schadenfälle zurückgegangen sind, steht die Genossenschaft finanziell gesund da und verfügt über Reserven, welche auch in Zeiten von Budgetdefiziten und niedrigsten Zinserträgen die versicherten Ereignisse noch während Jahrzehnten decken dürften.
Welche Schäden werden durch die Genossenschaft gedeckt? Der Hauptzweck ist die Deckung von Verlusten an philatelistischem Material, insbesondere beim Transport von Rundsendungen, aber auch bei vereinsinternen Auktionen. Die nachfolgende Tabelle zeigt die wesentlichen Bedingungen und Leistungen auf. Die Statuten und das Reglement der Genossenschaft sind auf der Website des Verbandes der Schweizerischen Philatelistenvereine (http://www.vsphv.ch) publiziert.
27.06.2015 / Jürg Horni

Uebersicht über Versicherungsart / PDF

 

 


ACHTUNG!
Auch wenn die GWP bei dieser Schadenersatzkasse angeschlossen ist für die GWP Auktionen, ist es für den Einlieferer unumgänglich seine Ware so zu Versicherung inkl. Transport dass alles abgedeckt ist in einem Schadenfall. Siehe Uebersicht über Versicherungsart.
Wir sind zuversichtlich dass nie ein Fall eintreffen sollte, welcher wir dann trotzdem über diese Versicherung abschliessen müssen. Denn es entsteht in jedem Fall für alle beteiligte eine Rest Risiko in Sache Geld und natürlich mit der Ware, die dann auf nimmer wiedersehen sich im All - Tag aufgelöst hat.

Statuten 2014

Reglement


2017 GV Aarwangen


2014 GV Lugano


2012 GV NABA Stans


2010 GV Luzern