"Kosmonauten auf vier Pfoten"

Vor 50zig Jahren kehrten wohlbehalten zum ersten mal 2 Hunde vom Weltraum zurück.

Beim Vorstoß in den Kosmos hatten zunächst die Sowjets unbestritten die Nase vorn. Bereits einen Monat nach dem Start von »Sputnik 1« schossen sowjetische Ingenieure am 3. November 1957 zum ersten Mal ein Säugetier ins All: die Hündin Laika. Weil es jedoch an der Technik für einen sicheren Rückflug mangelte, wurde Laika nach mehreren Tagen im Orbit eingeschläfert und damit vor einem qualvollen Feuertod beim Wiedereintritt in die Atmosphäre bewahrt. So zumindest lautete die offizielle Version aus Moskau. In Wirklichkeit, gestand vor Jahren ein sowjetischer Biologe, der an dem Projekt beteiligt war, sei die Hündin schon wenige Stunden nach dem Start an Überhitzung und Stress gestorben.

Am 20. August 1960 beendete Moskau sein kosmisches Versteckspiel. Denn tags zuvor waren die Polarhunde Belka (»Eichhörnchen«) und Strelka (»Kleiner Pfeil«) an Bord von »Sputnik 5« vom sowjetischen Weltraumbahnhof Baikonur aus ins All befördert worden. Diesmal nahm die Mission einen glücklichen Ausgang: Nach 18 Erdumkreisungen in über 300 Kilometern Höhe landete die tierische Crew wohlbehalten in der kasachischen Steppe.

Der Beginn der Raumfahrtgeschichte ab Sputnik 1 könnt Ihr unter http://de.wikipedia.org/wiki/Sputnik lesen.

Bei uns am Hock könnt Ihr mehr erfahren. Respektive sich austauschen unter Freunden. Herzlich willkommen am Monatshock.

Das Aktiv Team.


Dieser Stempel wurde von unseren Oe Freunden zur Erinnerung gestaltet und eingesetzt.


Die Sowjetunion gab im September einen Satz mit zwei Marken heraus, wovon die 1 Rubel-Marke hier zu sehen ist.

Dieser kurze Bericht zeigt was vor 50zig Jahren war. Die Zeit vergeht wie im Flug. Marken und Stempel können Zeitzeugen sein / werden von Geschehen das wir Menschen erlebt haben und versuchen die Geschichte damit festzuhalten. Es ist also nie zu spät nach "Schätzen" zu suchen bei den Grosseltern oder Vater. Anders kann es aber auch sein, wenn Ihr "Heute" etwas  selber Dokumentiert für Euch und die Nachwelt. Freude etwas selber oder mit Freunden zu erarbeiten macht Spass.